Themen

Spaß mit Tarif

Am 24. Januar bei den Neuen Deutschen Medienmachern

Spaß mit Tarif

Klaus Schrage, Chef der dju-Tarifkommission, philosophiert über Geld und Verleger

Klaus Schrage, dju-Sprecher für Mittelfranken, wird am 30. Januar bei den Tarifverhandlungen den Vertretern des Bundesverbandes der Deutschen Zeitungsverleger als ehrenamtlicher Verhandlungsführer unserer Gewerkschaft gegenübersitzen. Aber warum brauchen Medienschaffende überhaupt einen Tarif? So ein Ding, das so altmodisch klingt?

Die Neuen Deutschen Medienmacher erwarten am Mittwoch, 24. Januar, im Showroom der Nordkurve in der Rothenburger Straße 51 in Nürnberg ultimative Antworten. Ihre Ankündigung liest sich so: "Mein Chef möchte, dass ich an meinen freien Tagen ein bisschen Online und Social Media mache. Soll ich das tun?" oder "Bin ich als Freiberufler vogelfrei?". So wenden sich viele Journalisten an ihre Gewerkschaft. Klaus Schrage wird auf verspielte Art und Weise und mit seinem unnachahmlichen Wortwitz über die Bedeutung der Arbeitnehmerorganisationen "kabarettisieren". Es gibt nämlich die Arbeitergewerkschaften und es gibt die Journalistenunion. Was ist eine Gewerkschaft aber eigentlich wert?"

Und: Selbstverständlich wird nach der Performance diskutiert.