Nachrichten

Warnstreik in Nürnberg und Umland

dju ruft am 24. und 25. April 2018 auf

Warnstreik in Nürnberg und Umland

Am Dienstag Fahrt zur Kundgebung nach München

Zum Arbeitskampf aufgerufen sind die Kolleginnen und Kollegen von Nürnberger Nachrichten sowie Nürnberger Zeitung am Dienstag, 24. April und am Mittwoch 25. April. Am Dienstag fährt ein Bus zur zentralen Kundgebung nach München. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr vor dem Pressehaus in Nürnberg. Die Kundgebung beginnt um 12 Uhr auf dem Max-Joseph-Platz, gleich bei der Oper. Das Ende der Kundgebung ist für ca. 15 Uhr geplant.

Klaus Schrage, Sprecher der dju Mittelfranken und Vorsitzender der dju-Tarifkommission, zeigt sich zuversichtlich, dass eine sehr gute Beteiligung an der Aktion erreicht wird. "Eine derart kämpferische Stimmung habe ich bei uns noch nie erlebt." Offensichtlich sei das völlig unzureichende Angebot des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger von zwei Mal 1,3 Prozent pro Jahr als das erkannt worden, was es ist: Ein Almosen und eine Unverschämtheit gegenüber allen Kolleginnen und Kollegen, die ihren Beruf lieben.

Wer nicht nach München fahren, aber trotzdem streikt, kann sich von 13.30 bis 15 Uhr bei Heinz Wraneschitz im Hinterzimmer des Marientorzwingers in die Streikliste eintragen lassen. Der dju-Kollege übernimmt das dankenswerterweise auch für BJV-Mitglieder.

Am Mittwoch ist ganztägig Warnstreik. Das Streiklokal Marientorzwinger ist ab 11.30 Uhr zugänglich. Kommt bitte zahlreich, denn wir bekommen Besuch von der Frankenpost in Hof. Hier auch Eintragung in die Streikliste.

Und das läuft aktuell: https://dju.verdi.de/ueber-uns/nachrichten/++co++d372ae52-46ec-11e8-9c70-525400f67940