Themen

Protest wegen Freien-Honoraren

Kritik an den Nürnberger Nachrichten

Protest wegen Freien-Honoraren

dju sieht unzureichende Konditionen für Zweitverwertung

Großer Ärger herrscht unter freien Zeitungs-Journalistinnen und -Journalisten im Großraum Nürnberg. Auslöser ist der Entwurf einer Honorarvereinbarung, welche der Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg GmbH & Co. KG diesen Kolleginnen und Kollegen übersandt hat.

Der Verlag, der die Nürnberger Nachrichten (NN) herausgibt, hat seinen freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in seinem großflächigen Verbereitungsgebiet Mails übersandt. Darin verweist das Unternehmen auf die "engere Zusammenarbei der Redaktionen von NN und Nürnberger Zeitung am integrierten Desk". Aus diesem Grund könne es häufiger als bisher vorkommen, dass die NN die Zweitnutzung Eurer Beiträge in der Nürnberger Zeitung (NZ) zu gestatten.

Die dju Nürnberg/Mittelfranken rät Freien dringend davon ab, die angebotenen Konditionen zu akzeptieren. Denn im Gegenzug ist ein Angebot der Nordbayerische Verlagsgesellschaft mbH im Umlauf. Dieses ist zwar vom Inhalt her sehr ähnlich formuliert, jedoch enthält es wesentlich respektablere Konditionen für die Zweitnutzung von NZ-Beiträgen in den NN.

dju-Bundesgeschäftsführerin Cornelia Berger äußert sich im Sinne der Freien wie folgt: "Wer zwei Schokoriegel kauft, muss auch zweimal löhnen und bekommt dafür doppelt so viele Kalorien. Journalistische Texte sind deutlich gesünder: Und sollten grundsätzlich nicht unter Wert verkauft werden, auch wenn die Verlage auf Honorardumping und billige Ware spekulieren.“ 

Sollte also der/die eine oder die andere selbstständig Betroffene dem Verlag Nürnberger Presse bereits Zustimmung zur Zweitnutzung mit dem angebotenen, aus unserer Sicht unterirdischen Aufschlag signalisiert haben, raten wir dringend, von dieser "versehentlichen Zustimmung zurückzutreten" (Formulierungsvorschlag).

Der Vorstand der dju Nürnberg/Mittelfranken wird sich des Themas annehmen. Sein Ziel ist, eine deutliche Nachbesserung der Konditionen zu erreichen.