Fachgruppe Medien lädt zu Ausflug ein

Journalist*innen wandern

Das fränkische Schillingsfürst ist am 13. Juli 2024 das Ziel
13.06.2024
Malerisches Schillingsfürst Das romantische Schillingsfürst ist Ausflugsziel der Fachgruppe Medien.

Ein Ort mit einer sehr besonderen Geschichte ist am Samstag, 13. Juli 2024 , das Ausflugsziel der ver.di-Fachruppe Medien Mittelfranken. Es geht nach Schillingsfürst. Jenem Ort, an dem die französische Fremdenlegion gegründet wurde. 

Ausgesucht hat diesen Ort unser stellvertretender Sprecher Heinz Wraneschitz. Er hat für zwei Bücher aus der Emons-Reihe „111 Orte, die man gesehen haben
muss“ auch Schillingsfürst fotografisch unter die Lupe genommen. Der Text-Autor des „Frankenhöhe“-Buchs ist Leonhard F. Seidl, Vorsitzender des ver.di-Schriftsteller:innenverbands VS in Franken.

Einige dieser in den Büchern genannten Highlights stehen im Zentrum des Ausflugs.

Das ist geplant: Ab Nürnberg Hbf. gemeinsame Fahrt mit RE 90 (8:37 Uhr) -> Dombühl (9:21). Wanderung ca. 4,5 km auf Feld- und Waldwegen entlang des „Weitwanderweg Romantische Straße“ nach Schillingsfürst. Ankunft Schillingsfürst ca. 11 Uhr - Weg über Wörnitzquelle und Kneippanlage (Hirtengässchen);
Besuch Stupfler-Denkmal (im Zentrum) und Riemenschneider-Retabel (kath. Kirche). Mittagessen ab 12 Uhr im Hotel Post mit Brennerei „Frankenhöhe“ (Rothenburger Straße). 

Ab 13.30 Uhr weiter Richtung Schloss. Besuch Ludwig-Doerfler-Museum mit Bildern Waltraud Beck (Feministische Malerei), HaitzingerKarikaturen und Jenisch-Museum.
Ab 14:30 Uhr Wanderung durch Kardinalsgarten (Schlosspark) mit Liszt-Denkmal – Museum der Fremdenlegion im Schloss Rückwanderung nach Dombühl ab ca. 16 Uhr.

Verbindliche Anmeldung bitte bis 23. Juni bei Heinz Wraneschitz, heinz@bildtext.de, Telefon (09102) 318162.